Skip navigation.
Home

Angebot

1) Grundlagen

1.1. Machbarkeitsstudie (Feasability-Studie)
1.2. Bestandsaufnahme
1.3. Bebauungsbestimmungen
1.4. Behördenwege
1.5. Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten
1.6. Vorentwurf, Konzept
1.7. Entwurf
1.8. Präsentation und Visualisierung

2) Planung

2.1. Einreichplanung
2.2. Statik
2.3. Bauphysik
2.4. Polierplanung
2.5. Detailplanung
2.6. Schalungs- und Bewehrungspläne
2.7. Planungskoordination, SiGe-Plan

3) Kalkulation

3.1. Ausschreibung
3.2. Kostenschätzung
3.3. Anbotsprüfung
3.4. Vergabeverhandlung

4) Baustellentätigkeit

4.1. Örtliche Bauaufsicht
4.2. Baukoordination, SiGe-Plan, Vorankündigung
4.3. Massenermittlung, Abrechnung
4.4. Rechnungsprüfung
4.5. Qualitätskontrolle, Abnahme, Übernahme

5.) Sonstiges

5.1. Generalplanung
5.2. Gartengestaltung, Landschaftsplanung
5.3  Energieausweis
5.4  Anrainerbetreuung

Machbarkeitsstudie

Wir prüfen die Bebaubarkeit Ihres Grundstückes, die erzielbare Nutzfläche eines zu errichtenden Gebäudes bzw die Möglichkeiten, ein bestehendes Gebäude zu adaptieren. Aus den Gegebenheiten, der Flächenwidmung, der Bauordnung und den anwendbaren Verordnungen und Vorschriften schätzen wir die zu erzielenden Flächen und Räume.

Bestandsaufnahme

Die Bestandsaufnahme erfolgt mit Laser-Entfernungsmesser und Massband, im Anschluss wird das Ergebnis massstäblich dargestellt. Die Verrechnung erfolgt getrennt nach vermessener und abgeleiteter Fläche (Abgeleitete Flächen sind Flächen, welche nicht einwandfrei vermessen werden konnten und nun von anderen Geschossen oder alten Plänen abgeleitet werden. Nicht messbar sind zB Räume, welche nicht betreten werden können oder wenn wegen Möblierungen keine oder nicht genug eindeutige Masse genommen werden können). Die Genauigkeit der Vermessung wird vom Auftraggeber je nach weiterer Verwendung des Bestandsplanes festgelegt. Üblicherweise vermessen wir tragende Wände, nichttragende Wände, Türen, Fenster, Raumhöhen und Öffnungen ab 15x15cm. Weiters nach Möglichkeit (soferne zerstörungsfrei möglich) Kaminanschlüsse, Putztürchen, Gaszähler, Sanitäreinrichtung mit Abfallsträngen, Poterien und ähnliches.

Bebauungsbestimmungen

Seit kurzem ist für die Bekanntgabe der Bebauungsbestimmungen in Wien nur mehr ein Ansuchen bei der MA64 nötig. Da kein Lageplan mehr beigelegt werden muss, fehlen im behördlichen Plan einige für die Einreichung  nötige Angaben, zB sind die Anraineradressen nicht verifiziert, der nächstgelegene Hydrant ist nicht eingetragen und es fehlen für die Arbeitsvorbereitung wesentliche Angaben, wie zB Kanalschächte und ähnliches. Wir ergänzen die fehlenden Angaben und liefern so einen für die Einreichung optimierten Lageplan der Umgebung.

Behördenwege

Die Wiener Bauordnung gilt für Wien - aber nicht für ganz Wien gleich: In einem Bezirk ist das Ansteilen eines Daches von 35ÌŠ auf 45ÌŠ ein Zubau, in einem zweiten Bezirk ist dieselbe Massnahme eine Verbesserung der Raumsituation ohne Vergrösserung der Nutzfläche. Wir kennen viele der  unterschiedlichen Auslegungsvarianten der verschiedenen Bezirksstellen und reagieren flexibel auf neue Lesarten der Bauordnung.

Vorentwurf, Konzept

Aus Ihren Vorstellungen und den gestellten Anforderungen entwickeln wir, auf Wunsch gemeinsam mit Ihnen oder anderen Fachleuten, ein Konzept und den Vorentwurf.

Entwurf

Wenn der Vorentwurf entspricht, wird der Entwurf ausgearbeitet. Hier fliesst unser bautechnisches Fachwissen ein, um ein ästhetisch anspruchsvolles, gleichzeitig wirtschaftliches Projekt zu erarbeiten.

Präsentation und Visualisierung

Um das Ergebnis der Entwurfsarbeit in ansprechender Form darzustellen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir arbeiten den Entwurf so aus, dass das Ergebnis zB bei einer Bank präsentiert werden kann - die Darstellung erfolgt, technisch korrekt, aber vereinfacht und auch für Nicht-Fachleute gut lesbar. Eine Präsentationsmappe umfasst, je nach Bedarf, Grundrisse, Ansichten, Schnitte, Topographie, Bau- und Ausstattungsbeschreibung,  3D-Modelle (Digital bzw echte Modelle) und anderes mehr.
                                   

Einreichplanung

Der jeweiligen Plandarstellungsverordnung entsprechend ausgeführt, nach ausreichenden Behördenkontakten gibt es üblicherweise keine Probleme nach der erfolgter Einreichung.

Statik

Kleinere Berechnungen, also solche, die keine aufwendigen Statik-Programme benötigen, erfolgen im Büro. Grössere oder komplizierte Tragwerksberechnungen werden vom Statiker unseres Vertrauens durchgeführt.

Bauphysik

Die für die Einreichung nötige Bauphysik kann im Büro erstellt werden.

Polierplanung

Die Ausführungspläne, danach kann gebaut werden. Natürlich mehr als bloss vergrösserte Einreichpläne. Sich die Polierplanung zu sparen und nach den Einreichplänen zu bauen kann, wenn Schäden auftreten, wesentlich teurer kommen als eine solide Ausführungsplanung. Die Layerbezeichnungen der CAD-Pläne folgen DIN-ISO 13567.

Detailplanung

Um sicher zu gehen, dass alles so wird wie gewünscht, sind auch Details nötig. Speziell neue Baumethoden oder hohe Ansprüche an Schall- und Wärmeschutz erfordern durchdachte Lösungen, die in Form von Details an die ausführenden Unternehmen weitergegeben werden. 

Schalungspläne

Nach eigenen Berechnungen bzw den Angaben einer externen Tragwerksplanung erarbeiten wir Schalungspläne. Die Pläne können konventionell 2D gezeichnet werden (Layerbezeichnungen nach DIN-ISO 13567) oder mit dem Architectural Desktop in 3D erstellt werden. Die 2D Daten sind als dwg oder dxf mit praktisch allen gängigen CAD-Programmen les- und weiterbearbeitbar, die 3D Daten können, zur Zeit zumindest, nur mit dem ADT weiterwendet werden.

Bewehrungspläne

Werden mit SoFiCad 16.3, 16.4 oder 17.1 erstellt

Planungskoordination, SiGe-Plan, Vorankündigung

Gegen entsprechendes Honorar übernehmen wir gerne die Planungskoordination, erstellen die Unterlage für spätere Arbeiten und den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan.

Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten

Förderungen sind üblicherweise Landessache, es gibt verschiedenste Förderungen für alle Arten von Projekten. Wir prüfen die Möglichkeiten und Voraussetzungen.

Ausschreibung

Wir verfassen (vorzugsweise standardisierte) Ausschreibungen nach den Bedürfnissen des Auftraggebers, speziell im Hinblick auf die Bestimmungen der gewählten Förderungen. Unser Ausschreibungsprogram: Proman

Kostenschätzung

Wir schätzen die Kosten auf Grund unserer Erfahrungswerte ähnlicher  Projekte unter Berücksichtigung steigender Rohstoffpreise.

Anbotsprüfung

Die ausgefüllten Ausschreibungen werden, dem Vergabeverfahren entsprechend, geprüft.

Vergabeverhandlungen

Falls im Verfahren möglich, verhandeln wir mit den Bauunternehmern, um für Sie die günstigesten Professionisten zu finden

Örtliche Bauaufsicht

Wir übernehmen die ÖBA und schauen den ausführenden Kollegen genau auf die Finger, führen die Planungs- und Baubesprechungen durch und helfen Ihren Wünschen, realisiert zu werden.

Baukoordination, SiGe-Plan

Falls laut BauKG erforderlich, stellen wir auch den Baukoordinator und führen den SiGe-Plan nach.   

Massenermittlung, Abrechnung

Wir ermitteln Massen für die Abrechnung

Rechnungsprüfung

Wir kontrollieren Rechnungen, dem Auftrag entsprechend.

Qualitätskontrolle, Abnahme, Übernahme

Generalplanung

Wir übernehmen gerne als Generalplaner

Gartengestaltung, Landschaftsplanung

Erfolgt in kleinerem Umfang im Büro, üblicherweise werden wir aber Experten beiziehen, da wir keine Botaniker sind.

Energieausweis

Wie erstellen den Energieausweis für Ihre Haus, wichtig für die Inanspruchnahme von Förderungen bzw falls verkauft werden soll.