Virus 4 – Government by chaos

Am Tag x verkündet diese unselige Regierung, Scheidungskinder können beide Elternteile sehen. Am Tag x+1 geht das plötzlich nicht mehr – nur mehr der erziehungberechtige Elternteil hat das Kind. Natürlich wieder keine Antwort, wie das funktioniert, wenn beide Elternteile erziehungsberechtigt sind. Die Regierungsmitglieder reden, bevor sie denken.

Die Polizei ist offensichtlich sehr erfreut über die Möglichkeiten, welche diese unfähige Regierung bietet. Während problemlos 3 Kieberer im Streifenwagen sitzen können/dürfen/müssen (ohne den nötigen Mindestabstand, ohne schützende Plexiglashüllen – wo ist die GÖD?), ist schon das verweilen auf der Parkbank ein Offizialdelikt. Hausarrest wird forciert, obwohl die Übertragung von Krankheiten (eigentlich aller ansteckenden Krankheiten) in geschlossenen Räumen viel wahrscheinlicher ist als im Freien. Das zuhause sitzen schwächt auch das Immunsystem im Allgemeinen, was auch nicht der Seuchenbekämpfung dienen kann. Eigentlich sollte man die Leute auffordern, bei schönem Wtter draussen zu sein.

Im Merkur-Markt wird gebeten, bargeldlos zu bezahlen. Die Übertragung von Krankheiten auf Geldscheinen und Münzen ist eines der geringeren Probleme der Menschheit. Gleichzeitig muss man Obst und Gemüse selbst auf die Waage legen und dann auf einem Touchscreen die Sorte auswählen. Diese Touchscreens sind wahrscheinlich der Hot-Spot der Übertragung aller möglichen Krankheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.